Veranstaltungen

In unseren Räumlichkeiten bieten wir Ihnen Veranstaltungen verschiedenster Art, von Verkostungen und Seminaren über Themenabende bis hin zu Lesungen und Ausstellungen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere zurückliegenden und bevorstehenden Veranstaltungen.

26. Jun. 2015

Weinverkostung

Am 26. Juni laden wir Sie herzlich zu unserer nächsten Weinverkostung unter dem Thema "Frankreich" ein. Zur Verkostung wird natürlich wie gewohnt Käse gereicht.

16. Apr. 2015

Buchvorstellung

Wir freuen uns, Ihnen am Donnerstag den 16. April 2015 Frau Ute Bonin mit ihrer Buchvorstellung

"Was lange währt ... Die weite Reise ins französische Glück"

präsentieren zu können. Sie werden die Gelegenheit haben, mit der Autorin in eine andere Welt einzutauchen, in ein Leben als Deutsche in Süd-Frankreich. Freuen Sie sich auf die literarischen Leckerbissen und auf den Dialog mit Frau Bonin. Selbstverständlich bietet sich die Möglichkeit, während des Abends wie gewohnt die Vielfalt der Käse- und Weinwelt zu genießen.

7. Nov. 2014

Whiskyverkostung

Wir freuen uns auf unsere nächste Whiskyverkostung. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal die Schottischen Inseln. Jens Frank, der Inhaber des Geschäftes "Die Whiskyquelle" aus Floh-Seligenthal wird die Verkostung leiten.

5. Okt. 2013

Whiskyverkostung

Am 5. Oktober findet unsere erste Verkostung französicher Whisky statt.

25. Sep. 2013

Weinverkostung

Am 25. September laden wir Sie zu unserer nächsten Weinverkostung ein. Im Mittelpunkt steht das Weingut Baron Philippe Rothschild mit Weinen aus dem Bordeaux und Südfrankreich. Zur Verkostung wird natürlich wie immer Käse gereicht.

7. Jun. 2013

Buchvorstellung

Wir freuen uns, Ihnen am Freitag den 7. Juni 2013 Herrn Marc Penchenat mit seiner Buchvorstellung

"Papa, aber Erfort ist Frankreich!"

präsentieren zu können. Hierbei handelt es sich um einen ganz besonderen Stadtführer, den Herr Penchenat aus der Sicht eines Franzosen über seine Wahlheimat Erfurt geschrieben hat. In seinem ca. 2 stündigen Programm wird Herr Penchenat auch einige seiner Lieder vortragen, und somit dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend bieten. Selbstverständlich bietet sich die Möglichkeit, während des Abends wie gewohnt die Vielfalt der Käse- und Weinwelt zu genießen.

24. Nov. 2012

Weinverkostung

Frau Ernestine Rankel stellt an diesem Abend die neuen aktuellen Jahrgängen von Château L'Escart (Bordeaux Supérieur), Château de Bel-Air (Lalande de Pomerol) sowie von Château Monlot (Saint Emilion) vor.

28. Jun. 2012

Weinverkostung

Der neue Jahrgang Château L'Escart Clairet 2011 ist angekommen. Sie kennen bereits den Jahrgang 2010 "Rubayat"? Dann freuen Sie sich mit uns auf den neuen Jahrgang. Auch dieser besticht wieder durch seine Aromatik und seine Frische. Genau das Richtige, um die Sommerzeit auf der Terrasse zu genießen!

Apropos Rubayat:
Der persische Forscher und Philosoph Omar Khayam wurde als Verfasser einer Sammlung dieser Sinnsprüche berühmt. Ein Rubai ist ein kurzes, vierzeiliges Sinngedicht, das sich durch die Tiefe des Gedankens und die Vollendung seiner Form auszeichnet.

Dass einst ich trinken würde zu meiner Zeit,
Hat Gott gewusst seit aller Ewigkeit.
Drum reich mir nur den Trunk, denn tränk ich nicht,
Wo bliebe da Seine Allwissenheit?

Seine Rubaiyat besitzen eine eigenwillige Schönheit und Poesie. Mit Ironie und Skepsis, aber auch gelassener Melancholie philosophiert er darin über das Leben, die Liebe, den Tod und die Vergänglichkeit.

Hast du ein eignes Heim nur schlecht und recht,
Und bist du niemals Herr und niemals Knecht,
Dazu ein halbes Brot und frischen Trunk,
Dann hast, du's, Freund, in dieser Welt nicht schlecht.

Dez. 2011

Weihnachtsaktion

Feiern Sie mit uns die Vorweihnachtszeit im Rahmen unser Verkaufsktion "6+1" und freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf die anstehenden Festtage.

19. Nov. 2011

"EINFACH. PARADIESISCH."

Poesie und Prosa. Lieder und Szenen.

Helga Ziaja ist zu Gast in unseren Räumen. Mit ihrem Programm wird sie uns einen wunderschönen Abend bereiten. Natürlich bieten wir den Gästen die Möglichkeit, eine individuell zusammengestellte Käseauswahl mit einem passenden Wein zu genießen.

05. Nov. 2011

Elsässer Abend

Es gibt natürlich Elsässer Flammkuchen, Käse und Gewürztraminer (und andere Elsässer Weine). Als Dessert wird Elsässer Kaffee serviert. Außerdem wird Herr Breitbart an seiner mobilen Siebträgermaschine Interessierten den korrekten Umgang erklären und eine Einweisung in das Herstellen eines perfekten Milchschaumes geben.

15. Okt. 2011

Die Welt der Gewürze

Lassen Sie sich entführen in die Welt der Gewürze. Frau Gabriele Weber, seit 8 Jahren beim Alten Gewürzamt, präsentiert im Rahmen eines Seminars ausgewählte Produkte. Erfahren Sie an diesem Abend mehr über die Geschichte des Gewürzamtes, Salz, Pfeffer, Vanille, Gewürzmischungen und andere Einzelgewürze.

05. / 06. Nov. 2010

Vorweihnachtszeit

Feiern Sie mit uns am 05. und 06. November die bevorstehende Weihnachtszeit im Rahmen einer Verkaufsaktion. Frau Ernestine Rankel, Repräsentantin der Häuser Château L'Escart (Bordeaux Supérieur) und Château Monlot (Saint Emilion) wird an beiden Tagen (Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr) anwesend sein und unsere Aktion "6+1" leiten. Freuen Sie sich mit uns auf die anstehenden Festtage.

19. Nov. 2009

Beaujolais Primeur Fest

Auch dieses Jahr feiern wir den frischen Beaujolais.

"Le Beaujolais nouveau est arrivé!"

13. Nov. 2009

"SCHILLER UND LIEBE"

"Sänger der Frauen" und - folgerichtig - "Liebling der Frauen".

Mit diesen Auszeichnungen Schillers ging die Nachwelt verschwenderisch um. Die Belege für den idealistischen Dichter der idealen Frau beschränken sich dabei meistens auf "Das Lied von der Glocke" und das Gedicht "Würde der Frauen".
Von Goethe ist es längst bekannt, von Schiller muss es jetzt endlich auch einmal mitgeteilt werden: dass es in seinem Leben mehrere gab, mehrere Frauen. Gleich drei von ihnen hießen Charlotte.

Dieses Programm erzählt von den Lieben Friedrich Schillers und ihren Inspirationen zu den Frauengestalten seiner berühmten Dramen.

17. Okt. 2009

Verkostung von Bioweinen

Auch dieses Jahr konnten wir den Winzer Fritz Croissant für eine Verkostung im "la petite France" gewinnen. Er ist einer der Pioniere des Ökoweins. Schon in den 1970ern, als Biowein noch nicht einmal eine Nische war, hatte er sich in seinem Pfälzer Weingut dem Ökowein verschrieben. Mitte der 80er Jahre setzte er seine Ideen als Bio-Pionier im toskanischen Vignano mit einem eigenen italienischen Betrieb um, ab 2001 zog es ihn in den Süden Frankreichs, nach Saint-Chinian.
Einen Namen in der Branche machte er sich auch mit seinem Weinhandel. Das Portfolio führt ausgesuchte Gewächse aus Deutschland, Europa und Übersee, wobei jedes für sich ein Gesicht in der Menge darstellt - für die mit Croissant-Etikett ausgestatteten Weine gilt dies ebenso wie für die Tropfen befreundeter Betriebe.

18. Sep. 2009

Goethe und die Medizin
Helga Ziaja liest "Leidenschaft und Wahnsinn"

Ein Leibarzt muss zu allem taugen;
Wir fingen bei den Sternen an
Und endigen mit Hühneraugen.

Von einem garstigen Gesicht mit aufgestoßnem Kinn, einer zerschlagnen Lippe und einem geschellerten Auge. Von einer gütig-sorgenden Natur, die ihren Liebling mit Krankheit anfällt. Von echten Denkern, denen man es zwischen den Augbraunen, und im Übergang der Stirn zur Nase ansieht.
Von der Sehnsucht nach Italien und einem gebrochenen Herzen. Von zwei Göttern, die alles heilen, langbeinigen Spinnen und Knochen, woran sich alles Leben und alles Menschliche anhängen lässt. Von weisen Seelenärzten, einem psychotherapeutischen Kunststück und einem hochgelahrten Doktor, der seine Kollegen nicht schikaniert. Von peinlich-süßen Zuständen und zwei Unglücklichen, die zum Glück gestorben waren. Von einem Elefanten in der Porzellankiste, Bilsenkraut für heitere Träume, Anleitungen zur Verkürzung des Lebens und heftigen Leidenschaften wie das recht fleißige Trinken von Wein.
Von anmutigen Damen, die Laune und Wohlbefinden steigen lassen und dem Beweis der Unsterblichkeit.

24. Apr. 2009

OMAR KHAYAM-Abend

Der Namensgeber dieses Abends war ein persischer Dichter, Mathematiker, Philosoph sowie Astronom und lebte von 1048 bis 1123 n.Chr. Ihm ist einer unserer beliebtesten Rotweine gewidmet.
Neben der Degustation verschiedener Jahrgänge dieses wunderbaren Weines unter der kundigen Anleitung von Frau Ernestine Rankel sowie einer Auswahl an verschiedenen Käsesorten, wird Sie Frau Helga Ziaja mit interessanten Texten dieses persischen Dichters durch den Abend führen.

20. Nov. 2008

Beaujolais Primeur Fest

Auch dieses Jahr feiern wir den frischen Beaujolais.

"Le Beaujolais nouveau est arrivé!"

26. Jul. 2008

Weinseminar

Wieder einmal haben wir Herrn Fritz Croissant zu Gast, der seine Zuhörer in die Welt des biologischen Weinbaus entführt. Dabei unterscheidet er zwischen biologischen und biologisch-dynamischen Anbauarten.
Zu verkosten gibt es sowohl eine große Auswahl an verschiedensten europäischen BIO-Weinen, als auch einige seiner eigenen Kreationen.

31. Mrz. 2008

Weinseminar

Herr Andreas Claus vom Thüringer Weingut Bad Sulza entführt seine Zuhörer in die Welt des Weinbaus und erklärt zudem die Vor- und Nachteile verschiedener Vinifizierungsarten. Natürlich gibt es eine äußerst interessante Auswahl an verschiedenen Weinen zu verkosten.

15. Nov. 2007

Beaujolais-Fest

Der frische Beaujolais ist angekommen. Dies feiern wir in gewohnter Weise.

24. Okt. 2007

Weinseminar

Erstmals führen wir unsere Gäste nach Norditalien, und zwar nach San Michele all'Adige im Trentino. Herr Thomas Kemmler, Mitglied der Winzerfamilie, präsentiert eine Auswahl der Weine aus dem Hause ENDRIZZI.

18. Okt. 2007

Weinseminar

Frau Ernestine Rankel stellt an diesem Abend die neuen aktuellen Jahrgängen von Château de Bel-Air, Château Monlot sowie von Château L'Escart vor. Zusätzlich gibt es die ersten Eindrücke des frisch auf die Flasche gezogenen Jahrgangs 2005.

05. Mai 2007

Sponsor bei ERFURT RENNT!

ERFURT RENNT! ist eine Volksfestveranstaltung mit einem Mannschaftsstaffellauf rund um den Erfurter Dom zur Unterstützung der Toleranz zwischen den Kulturen.
Während des Staffellaufes haben die 3 bis 5 Läuferinnen und Läufer aller Altersgruppen und Teamzusammenstellungen eine Stunde Zeit um möglichst viele Domumrundungen zu absolvieren. Je erlaufener Runde wird ein Betrag von 2,50 Euro, dieses Jahr an Springboard to learning, gesponsort. Das "la petite France" stellte ein eigenes Team von 4 Studenten auf, welches den 3. Platz erlaufen konnte.

Weiter zur Bildergalerie

10. Mrz. 2007

Weinseminar

Señora Esther Martin präsentiert Weine der Barón-de-Ley-Gruppe aus Rioja und Cigales (Spanien).

24. Feb. 2007

Weinseminar

Herr Fritz Croissant stellt Bioweine aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien und Südafrika vor.

25. Nov. 2006

Weinseminar

Mit dem Weinseminar bietet das "la petite France" die Möglichkeit individuelle Weinkenntnisse auszubauen. Frau Ernestine Rankel gibt zu ausgewählten Weinen weiterführende Informationen in Form einer Präsentation. Zu den während des Vortrags gereichten Weinen werden Baguettes und Käse serviert.

Weiter zur Bildergalerie

16. Nov. 2006

Beaujolais-Fest

"Le Beaujolais nouveau est arrivé!"

Das Beaujolais-Fest findet traditionell am dritten Donnerstag im November statt. Man versteht darunter den Erstausschank des neuen Weins.
Die Winzer des französischen Beaujolais erstritten sich vor Jahrhunderten die staatliche Erlaubnis, den Wein schon im Jahr der Herstellung verkaufen zu dürfen – ab dem dritten Donnerstag im November. Seither wird an diesem Tag in ganz Frankreich und heute weltweit ein großes Fest veranstaltet und in den Straßen und Cafés überall Beaujolais verkauft.

18. Mrz. 2006

PABLO PICASSO

Ab dem 18. März werden Graphiken und Zeichnungen des spanischen Malers, Graphikers und Bildhauers Pablo Picasso im "la petite France" ausgestellt. Seine Werke umfassen mehr als 15.000 Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Keramiken. Zusammen mit Georges Braque gilt er als Begründer des Kubismus.
Mit Beginn der Ausstellung wird das Geschäft offiziell an Gerrit Webel übergeben.

Sommer 2005

MARC CHAGALL

Im "la petite France" werden seit dem Sommer Werke eines der bedeutendsten Maler des Surrealismus, des weißrussisch-französischen Künstlers Marc Chagall, präsentiert. Zu den immer wiederkehrenden Symbolen in seinen Werken zählen u. a. die Kuh, der Hahn, Fenster, der gekreuzigte Jesus, die Pendeluhr und der Kerzenleuchter.